Sprachauswahl
    Barcoding WorkshopBarcoding-Workshop

Barcoding-Workshop

Barcoding-Workshop am DZMB in Wilhelmshaven13. – 18. Mai 2008 

 

Seit CeDAMar-Expeditionen hervorragend erhalteneds Material liefern, ist das Barcoding von Tiefsee-Organismen zur Erstellung einer molekularen Bibliothek zur Realität geworden. Um einen größeren Kreis mit der Methode vertraut zu machen und zeitgleich praktische Übungen anzubieten, wurde vom Deutschen Zentrum für Marine Biodiversitätsforschung (DZMB) ein Workshop veranstaltet. Dabei sollten auch Kontakte zu führenden Laboren in den Vereinigten Staaten und Kanada geknüpft werden. Ein ganzer Tag mit Diskussionen wurde dazu genutzt, herauszufinden, inwieweit auf der einen Seite CeDAMar die Barcoding-Methode nutzen kann und auf der anderen Seite große Datenbasen, wie z.B. MarBOL, durch Daten von CeDAMar gewinnen können (Download der Diskussions-Zusammenfassung als PDF hier).

Der erste Tag war allgemeinen Vorstellungen der Methoden, Präsentationen der führenden Labors und der existierenden Datenbanken und der Rolle von Barcoding für CeDAMar gewidmet. Am zweiten Tag wurde praktische Laborarbeit durchgeführt sowie das Arbeiten mit Datenbanken (BoLD) geübt, gefogt von theoretischen Erörterungen am dritten Tag. Der vierte Tag gab viele Möglichkeiten für Diskussionen und zur Vorstellung einiger Barcoding-Projekte, die schon laufen. Es wurde vereinbart, auf der CeDAMar-Webseite anstehende Seereisen und verfügbares Material zu veröffentlichen. Außerdem wird CeDAMar Daten für BoLD zur Verfügung stellen.

 

Programm

 

1. Tag: Dienstag, 13. Mai 

14:15: Welcome (S. Brix, K. Meißner)

14.30 – 15:00: Molecular approaches in CeDAMar (P. Martinez, G. Paterson)

15.00 – 15.30: CBOL leading labs presentations (A. Driskell, D. Steinke)

15:30 – 16:00: Marine Barcode of Life (MarBoL, D. Steinke)

16:30 – 17:30: Methods for new Barcoders (A. Driskell)

 

2. Tag: Mittwoch, 14. Mai 

08:30 – 9:00: Barcoding, taxonomy and systematics – CBOL (Narration by D. Schindel)

09:00 – 10:30: Practical demonstration lab work (A. Driskell)

11:00 – 12:30: Practical demonstration lab work (A. Driskell)

14:00 – 15:00: Introduction to BoLD – Barcode of Life Database (D. Steinke) 15:00 – 15:30: The CAML Barcoding Initiative (R. Grant)

16:00 – 17:30: Practical training in BoLD (D. Steinke)

 

3. Tag: Donnerstag, 15. Mai

09:00 – 10:30: Pros and Cons of DNA barcoding - a theoretical background (C. Schander)

11:00 – 11.30: Barcoding applications 1: Chip technology (M. Kochzius)

11:30 – 12:30: Barcoding applications 2: Phylogeography, e.g. networking (M. Raupach)

14.00 – 15:30: Barcoding applications 3: Phylogenetic approaches (C. Bleidorn)

16:00 – 17.30: Time for practical work (A. Driskell)

 

4. Tag: Freitag, 16. Mai

09:00 – 10:30: Foraminiferans – current molecular research (J. Pawlowski)

10:30 – 11:00: The Sponge Barcoding Project (G. Wörheide)

11.30 – 12.30: Discussion - Status quo and future steps

14.00 – 16:30: Discussion - Outcome for the CeDAMar community

powered by senckenberg